Spielaufbau:

Gespielt wird in Teams zu zwei Personen mit jeweils sechs Bechern. Jedes Team füllt seine Becher mit zwei Flaschen Augustiner 0.5l und platziert sie innerhalb des roten Bereichs in Pyramidenform.

Der Spielzug:

Die Teams werfen abwechselnd mit je zwei Bällen. Die Würfe eines Teams müssen nacheinander erfolgen. Gleichzeitiges Werfen ist nicht zulässig.
Der Wurf muss hinter halb der Tischkante erfolgen, insbesondere der Ellenbogen des Werfers darf die Tischkante nicht überschreiten.
Ein Verstoß gegen die Regeln wird als Foul gewertet.

Treffer:

Zwei Treffer:                                                              Balls-Back, das Team darf noch Mal werfen.

Zwei Treffer in denselben Becher:                 Es müssen zwei Becher getrunken werden. Der Zweite Becher darf vom gegnerischen Team frei gewählt werden.

Fouls:

Ein Wurf wird als Foul gewertet, wenn:

  • Der Ball den nicht rot markierten Bereich berührt (z.B. „Aufsetzer“ oder „Bouncer“)
  • Der Ball den Tisch gar nicht berührt (z.B. „Airball“)
  • Versucht wird, den Ball aus dem getroffenen Becher zu pusten
  • Der Ellenbogen beim Wurf die Tischkante überschreitet
  • Zwei Würfe gleichzeitig getätigt werden

Spieleingriffe:

Berührungen mit dem Becher:
Wenn ein Spieler einen oder mehrere Becher seiner Team-Formation umwirft, werden die diese als getroffen gewertet und sind aus dem Spiel.

Berührungen mit dem Ball:
Jeder Kontakt mit dem Ball bevor er den Tisch oder einen Becher berührt hat, ist einem Treffer gleichzusetzen.

Eingriffe von Dritten:
Geht eine Berührung mit dem Ball von einem Zuschauer aus, wird der Wurf wiederholt.

Weitere Regeln:

Es werden keine Trickshots o.ä. gewährt.

Der getroffene Becher muss vor dem nächsten Wurf leergetrunken sein.

Das Café Bauhaus behält sich jederzeit und ohne Vorankündigung Änderungen des Regelwerks vor.